Abnehmen: Durchhalten und Diät erfolgreich beenden


Abnehmen: Durchhalten und Diät erfolgreich beenden
Bewerten Sie die Seite

Die Diätphase kann Sie vor grosse Herausforderungen stellen – auch wenn Sie ein passendes Diät-Programm ausgewählt haben und die richtigen Vorbereitungen für den Start Ihrer Diät getroffen haben. Aus diesem Grund hat Ihnen BMI-rechner.ch einige nützliche Tipps zusammengestellt, wie Sie die Diät erfolgreich durchhalten und Ihr Wunschgewicht erreichen können.


 

Tipp 1: Führen Sie ein Protokoll über Ihre Nahrungsaufnahme oder ein Essens-Tagebuch

Schreiben Sie alle Mahlzeiten sowie auch die kleineren Leckereien auf, die Sie im Laufe des Tages zu sich genommen haben. Machen Sie das Protokoll am besten gleich neben dem Ernährungsplan Ihrer Diät. So haben Sie stets im Blick, ob Sie Ihren Plan einhalten und können schon im Vorfeld abschätzen, ob Sie Ihre Diätziele am Ende der Woche / des Monats erreichen werden – bevor Sie dann auf die Waage stehen. Im Falle eines Misserfolges könnten Sie anhand des Tagebuches analysieren, woran es gelegen hat und Sie haben durch diese Erkenntnisse die Möglichkeit, die gemachten Fehler in der darauf folgenden Woche besser zu machen.


Tipp 2: Gehen Sie nie hungrig Einkaufen

Jeder kennt das Problem: Geht man hungrig einkaufen, schätzt man die benötigten Mengen eines Lebensmittels falsch ein und man kann der Versuchung von Impulskäufen nicht widerstehen. Machen Sie deshalb eine strikte Einkaufsliste basierend auf dem Ernährungsplan Ihrer Diät.


Tipp 3: Gehen Sie Ihre Diät in kleinen Schritten an und überfordern sich nicht

Jede Diät benötigt eine gewisse Gewöhnungsphase, damit sich Ihr Körper und Sie sich mental darauf vorbereiten können. Eine solche Phase sollte meistens im Ernährungsplan Ihrer Diät integriert sein. Oftmals geht aber vergessen, dass dieselbe Devise auch für den Sport und die Bewegung gilt. Körperliche Bewegung ist sehr wichtig für Ihre Diät – gehen Sie es aber langsam an. Starten Sie lieber mit Spaziergängen statt mit extensiven Workouts und erhöhen Sie die Dauer des Spaziergangs kontinuierlich oder bauen Sie in die Gehphase schrittweise immer mehr Laufphasen ein. Geben Sie Ihrem Körper die Chance sich langsam an die erhöhten Belastungen zu gewöhnen, statt ihn mit Muskelkater zu überlasten. Diese Herangehensweise führt zu einem besseren und gesünderen langfristigen Effekt und wird Ihnen zudem auch mehr Spass machen.


Tipp 4: Mehr Bewegung und körperliche Aktivitäten führt zu mehr Erfolg in Ihrer Diät

Wer langfristig und gesund abnehmen will, sollte sich ergänzend zum Diät-Programm auch genügend bewegen. Dabei kommt es weniger auf die Intensität der körperlichen Aktivitäten an, sondern viel eher auf die Dauer. Beim Sport beginnt Ihr Körper zuerst die gespeicherten Kohlenhydrate („Glukogen“) zu verbrennen. Eine Fettverbrennung, welche beim Abnehmen natürlich sehr erwünscht ist, setzt erst in einem zweiten Schritt ein – wenn die Reserven an Kohlenhydraten zu Ende gehen. Denn diese ist für den Körper aufwendiger als die Verbrennung von Glukogen und dauert länger. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie lange genug Sport treiben (z.B. Nordic Walking) – ca. 2 bis 3 Mal in der Woche.

Tipp: Schreiben Sie auch Ihre Trainingsstunden in Ihr Essens-Tagebuch. Dies macht Sie nach den körperlichen Aktivitäten nicht nur stolz, sondern Sie können so nebst den kleiner werdenden Werten auf der Waage zusätzlich auch Ihre sportlichen Leistungssteigerungen im Auge behalten. Dies wird Sie motivieren und zu noch mehr Aktivitäten antreiben.


Tipp 5: Bewegen Sie sich auch in Ihrem beruflichen Alltag

Auch im Büroalltag finden Sie einige Möglichkeiten für eine ausreichende tägliche Bewegung:

  • Nehmen Sie die Treppen statt den Lift
  • Besuchen Sie Ihren Kollegen am Arbeitsplatz – statt mit ihm zu telefonieren
  • Machen Sie in der Mittagspause nach dem Essen noch einen kleinen Spaziergang
  • Verzichten Sie auf „kannst du mir was mitbringen“. Gehen Sie selber in die Kantine oder zu einem Take-Away
  • Falls es nicht zu weit ist: Gehen Sie mit dem Fahrrad oder zu Fuss ins Büro
  • Wenn Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ins Büro gehen: Steigen Sie eine Station früher aus und gehen Sie den restlichen Weg zu Fuss ins Büro (falls es nicht zu weit ist)

Tipp 6: Trinken Sie während Ihrer Diät viel Wasser

Wir empfehlen Ihnen mindestens 2 Liter Wasser am Tag zu trinken – am besten Wasser, statt Süssgetränke. Reduzieren oder vermeiden Sie alkoholische Getränke – greifen Sie beim Feierabendbier mit Kollegen lieber zu einem alkoholfreien Bier.


Tipp 7: Lieber Obst statt Schokolade – vermeiden Sie Fett und Süssigkeiten

Es ist normal, dass wir beim kleinen Hunger zwischendurch nach Süssigkeiten greifen. Das liegt vor allem daran, dass diese schnell bei jedem Automaten zu haben sind und man sie ohne Aufwand essen kann. Diese Angewohnheit ist jedoch sehr schlecht für Ihre Diät – wir verstehen aber, dass sie sich nicht immer unterdrücken lässt. Kommt es zu Heisshunger, befrieden Sie dieses Bedürfnis lieber mit Obst oder knabbern Sie auf einer Karotte / Paprikastreifen herum, statt nach Süssigkeiten / Chips zu greifen.


Tipp 8: Essen Sie weniger, dafür aber mit GENUSS

Auch wenn Sie mit Ihrem Diät-Programm betreffend der Zahl an Kalorien Kompromisse eingehen müssen, können Sie Ihre Mahlzeiten trotzdem mit Genuss essen:

  • Nehmen Sie sich Zeit für das Essen. Machen Sie ein kleines Fest daraus, dekorieren Sie den Tisch und geniessen Sie die Mahlzeit.
  • Essen Sie langsam und kauen Sie die Nahrung mehr als üblich. Dies ist nicht nur gesünder für den Magen, es erhöht auch das Sättigungsgefühl und Sie werden auch mit wenigeren Kalorien genug haben.
  • Vermeiden Sie Nahrungsmittel, das Sie nicht gerne haben. Nur weil es in Ihrem Ernährungsplan steht, heisst es noch lange nicht, dass Sie auch genau dieses Nahrungsmittel zu sich nehmen müssen. Dies würde nur zu unnötigem Frust führen. Suchen Sie im Internet nach Alternativen zum Nahrungsmittel und ersetzen Sie es durch ein ähnliches Lebensmittel (ähnliche Anzahl an Kalorien, gleiche Kategorie Kohlenhydrat- oder Eiweissprodukt, gleiche Menge).
  • Versuchen Sie Ihre Lieblingsspeise so umzugestalten, dass Sie die Speise auch mit fettarmeren Produkten zubereiten können: Nehmen Sie z.B. Wasser satt Öl zum Anbraten oder verwenden Sie eine Milch mit weniger Fettgehalt.

Tipp 9: Lassen Sie keine Mahlzeiten in Ihrem Ernährungsplan ausfallen

Es ist ein Irrglaube, dass das Verzichten auf eine Mahlzeit im Ernährungsplan Ihrer Diät zu einem schnelleren Abnehmen führt. Denn oftmals wird das Auslassen einer Mahlzeit mit mehreren Heisshungerattacken kompensiert, was zu einem kontraproduktiven Ergebnis führt und die biologische Uhr sowie die natürliche Fettverbrennung des Körpers stört. Auch Morgenmuffel sollten nicht auf das Frühstück verzichten, um ein paar Kalorien sparen zu können. Das Frühstück ist eines der wichtigsten Mahlzeiten des Tages, verhindert Heisshungerattacken, füllt den Energiespeicher des Körpers auf und bringt Ihren Stoffwechsel in Schwung. Vertrauen Sie dem Ernährungsplan Ihres Diät-Programmes!


Tipp 10: Ihr Körper braucht während der Diät und nach erhöhten körperlichen Aktivitäten ausreichend Schlaf

Wir empfehlen Ihnen mind. 7 Stunden Schlaf pro Tag.


Tipp 11: Stehen Sie max. 2 Mal pro Woche auf die Waage

Werden Sie nicht ungeduldig und vertrauen Sie Ihrem Diätprogramm. Kleinere Gewichtsschwankungen (auch Zunahmen) während Ihrer Diät sind normal.


Tipp 12: Werden Sie bei „Gewichtsstillstand“ nicht ungeduldig

Von Gewichtsstillstand kann man frühestens nach 3 Wochen sprechen. Leider ist es beim Abnehmen normal, dass sich Ihr Gewicht nicht immer regelmässig in grossen Schritten reduziert. Vertrauen Sie Ihrer Diät, halten Sie Ihren Ernährungsplan ein, kontrollieren Sie Ihr Essens-Tagebuch auf Abweichungen zum Ernährungsplan und sorgen Sie mind. 2 Mal pro Woche für längere körperliche Aktivitäten.

 


Verwöhnzauber© - Wellness Kurzurlaub von verwoehnwochenende.de ©